Skip to main content

Stichsägen Ratgeber – Infos, Preise & Testberichte

Wer schon einmal auf der Suche nach einer Stichsäge war dem ist sicherlich schnell aufgefallen das es mittlerweile unzählige Hersteller gibt die um Deine Aufmerksamkeit buhlen. Da fällt die Entscheidung nicht leicht, welche man kaufen sollte. Unser Webportal hilft Dir dabei eine optimale Kaufentscheidung zu treffen. Gleich hier unten befindet sich das Inhaltsverzeichnis. Klicke auf eines der 4 Schaltflächen an, um zum Thema zu gelangen.


Webseitenübersicht – Nur so findest Du die richtige Stichsäge!

Unsere Webseite ist Glasklar Strukturiert, allem voran findest Du auf den Unterseiten entweder eine Vergleichstabelle, wie bei dem Hersteller japanischen Makita andere Unterseiten von uns haben eine Kategorieübersicht.

Unsere Vergleichstabellen haben für Dich kurze Informationshäppchen, damit Du Dir ein besseres Bild von der jeweiligen Stichsäge machen kannst. All diese Technischen-Eckdaten sollten unbedingt in Deine Kaufentscheidung mit einfließen.

Neben diesen findest Du Oberhalb der Tabellen eine Bestimmte Anzahl an Kategorien. Bei den Stichsägen sind es die 5 Kategorie: Bestseller, Akku, Kabel, Stabgriff und Bügelgriff. Damit wollen wir die Suche je nach Anwendungsgebiet und persönliche Präferenzen verfeinern.

Darunter findest Du ein Auffälliges Inhaltsverzeichnis worum es auf der jeweiligen Seite geht. Danach folgen diverse Informationen, Kaufempfehlungen, Fragen und Antworten sowie smarte Tipps bei der Anwendung.


Inhaltsverzeichnis

Hersteller – Welche Stichsägen Marken gibt es?

Marken die sich über Jahrzehnte hinweg einen Namen in der Werkzeug- und Handwerker Branchen gemacht haben zeugt von einer klugen Strategie. Alle diese Unternehmen haben sich eines auf die Fahne geschrieben. Sie sehen den Kunden an der Spitze und sind dazu bestrebt hohe Qualität zu möglichst niedrigen Preisen zu liefern.

Black & Decker



Der Name des Werkzeug Hersteller Stanley Black & Decker Corporation, Hierzulande noch als Black & Decker bekannt, setzt sich aus den Nachnamen der Gründer zusammen. Im Jahre 1910 hat das dynamische Duo Duncan Black und Alonzo Decker das Unternehmen gegründet.

2010 übernahm Stanley Works Black & Decker, daher auch der Name. Der Fokus des Unternehmens liegt bei Hand- und Elektrowerkzeugen. Die dazugehörige Marke DeWalt, welches 1960 von B&D übernommen wurde ist im Segment der Industrie-Elektrowerkzeuge, Stationärmaschinen und Sicherheitszubehör positioniert. 

Alles in allem wurde das amerikanische Unternehmen durch viele Übernahmen unzählige male umstrukturiert und hat somit eine ganze Palette an Produkten in den Bereichen Automobil, Gartengeräte, Heimwerker und Haushaltskleingeräte. Die Stichsägen haben ein optimales Preis / Leistungsverhältnis, welche nur mit einem Bügelgriff verkauft wird.


18%
Bestseller
Stanley Black & Decker Deutschland GmbH - Werkzeug
34,95 € - 18% 28,82 €

Letzte Aktualisierung am 19.10.2018 um 07:20 Uhr / Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Makita: Die einzigartige Manufaktur für elektrische Werkzeuge aus dem fernen Osten



Die Japaner sind für ihre Qualität und Kompatibilität der Geräte innerhalb einer Produktlinie mehr als bekannt. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahre 1915 von Mosaburo Makita. Begonnen hat Makita mit der Reparatur von elektronischen Kleinteile und mauserte sich zu einem gigantischen Weltkonzern mit Millionen Umsätze.

Früher beschränkten sie sich auf den Verkauf und der Reparatur von elektronischen Werkzeugen. Heute führt das Unternehmen unzählige Produkte läuft unter der Marke Makita und macht vor fast keiner Produktsparte mehr Halt.

Gibt man den Suchbegriff Makita Google oder Amazon ein stellt man überraschend fest das sie nicht nur Stichsägen, Bohrer und Falzhobeln verkaufen, sondern auch Staubsauger, E-Bikes und Heckenscheren. Einige dieser Produkte sind wie füreinander Geschaffen. Die heißbegehrte Pendelhubstichsäge die auf den Namen 4351FCTJ  hört, wird mit einer Staubsauger Vorrichtung geliefert, sodass man ohne Probleme einen Makita Staubsauger anbringen kann.

Mehr zu Makita Stichsägen:

39%
Bestseller
Makita - Werkzeug
264,18 € - 39% 161,68 €

Letzte Aktualisierung am 19.10.2018 um 07:20 Uhr / Werbelink / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Stichsägen Kaufberatung – Wo & welche Stichsäge sollte ich kaufen?

Unzählige Stichsägen gibt es bei auf dem Markt, alleine auf Amazon sind hunderte von Stichsägen gelistet. Hiervon ist der Großteil von den allseits bekannten Marken die jeder von uns kennt und einmal gehört hat. Wer Mutig ist um ein echtes Schnäppchen zu machen kann zu NoName Hersteller greifen, welche für unter 30 € zu haben sind. Die Bewertungen auf Amazon & Co sind dann aber dementsprechend schlecht. Wer eine solide Stichsäge kaufen will, der muss aber nicht zu einem teuren Profigerät greifen. Die Makita 4329  Stichsäge Beispielsweise gibt es schon für unter 60 €!

Wo kann ich eine Stichsäge kaufen?


Screenshot von der offiziellen Amazon.de Webseite für das Suchergebnis Stichsäge

Amazon ist der Global-Player schlechthin und stich im Vergleich zu all den Anderen Händler deutlich hervor. Die Marktmacht der US-Amerikanischen Versandriesen, welche 1994 von Jeff Bezos gegründet wurde stand für einige Jahre unter keinem guten Stern.

Doch durch eine ausgeklügelte Distribution entwickelte sich das Unternehmen binnen eines Jahrzehnts zu einem unaufhaltsamen Mega-Konzern. Auch die Auswahl an Stichsägen ist nicht unerheblich. Neben den Dauerbrennern Bosch, Makita & Co gibt es auf Amazon auch günstige NoName Stichsägen.

Der Vorteil: Amazon ist dafür bekannte einen unglaublich schnellen und zuverlässigen Lieferservice zu haben. Die Preise bei dem Online-Versandriesen ist ebenfalls nicht von dieser Welt, welche die Konkurrenz kaum unterbieten kann. Einziges Manko ist das Amazon keine Ratenzahlung annimmt. Alternativ kann man mit einer Kreditkarte zahlen, was ich aufgrund der astronomischen Zinsen jedoch abraten würde.

Bildschirmfoto von der offiziellen Obi Webseite für das Suchergebnis Stichsäge

Schnappschuss: Suchergebnis für Stichsägen von der offiziellen Obi Webseite

Sucht man auf der Webseite von Obi nach einer Stichsäge, so findet man eine nette Auswahl an unterschiedlichen Modellen von allerlei Herstellern. Egal ob es eine Bosch, Makita, Lux, Einhell, Worx oder Proxxon Stichsäge sein soll. Hier findet man fast alles zu moderaten preisen.

Die Suche kann man nach Beliebtheitsgrad, Preis oder Bewertung sortieren. Obi bietet einen sogenannten MarktFinder an, sodass man eine Filiale in einem beliebigen selbst auswählen kann. Dadurch kann man, noch bevor man den Obi Laden in seiner Nähe betritt, schauen ob überhaupt eine gute Stichsäge Verfügbar ist.

Auf der Webseite bietet Obi dem Kunden 13 Methoden an seine Suche nach der perfekten Stichsäge zu verfeinern. Auch der direkte Vergleich von ausgewählten Stichsägen ist möglich. Doch man muss nicht immer eine Stichsäge kaufen. Wer nur für kurze Zeit eine braucht kann hier bei Obi eine Stichsäge ausleihen.

Die Tarife sind in 4 Optionen unterteilt. Die Preise für die Vermietung gehen meiner Meinung nach völlig in Ordnung. Bei Vertragsabschluss ist eine Kaution von 70 € fällig

Bauhaus


Fazit – Bei wem sollte ich nun eine Stichsäge bestellen?

Die eben vorgestellten Versand-Händler, Discounter und Baumärkte machen die Entscheidung nicht leichter. Man sollte sich selbst fragen wofür und wie lange benötige ich die Stichsäge? Wer große Ansprüche hat, aber einen schmalen Geldbeutel, für den könnte eine Ratenzahlung in Frage kommen. Eine Faire Ratenzahlung gibt es bei dem deutschen Versand-Händler Otto. Wer später bezahlen will der ist mit der 100-Tage Zahlpause gut beraten.

Wer sich eine Stichsäge kaufen will um übers Wochenende irgendwelche Heimwerker arbeiten zu erledigen dem Rate zum ausleihen einer Stichsäge. Der Leihservice bei den diversen Baumärkten ist gut. Allerdings sollte man diesen nur in Ausnahmefällen in Anspruch nehmen. Ich bin der Meinung das sich der Leihservice nur lohnt, wenn man teure Geräte für eine kurze Zeitspanne braucht.

Zubehör

Sägeblätter für Stichsägen

Ein Potpourri aus 10 Sägeblätter mit einer T-Schaftaufnahme

Bild [1]: Sammelsurium an Stichsägeblätter mit T-Schaftaufnahme

Als ich zum Ersten mal eine Stichsäge zu Hand genommen habe, wusste ich nicht das es unterschiedliche Sägeblatthaltersysteme gibt. Soweit mir bekannt sind gibt es 2 Arten. Zum einen die T-Schaftaufnahme, welche Du auf dem Bild [1] siehst. Diese haben Sinngemäß eine T-Form am oberen Ende, dadurch klinkt sich das Sägeblatt ohne Probleme in die Stichsäge ein.

Zum anderen gibt es Sägeblätter mit einem U-Schaft, dadurch zu erkennen das diese eine U-Form aufweisen. Empfohlen wird in der Regel der T-Schaft und das kann ich auch so unterschreiben. Das befestigen geht deutlich schneller von statten.







Über den Autor

Krystian Szczerkowski

Krystian – Betreiber von Stichsaegen.info

Hey ich bin Krystian und das Gesicht hinter dieser Webseite. Wenn Dir etwas an dem Portal nicht gefällt hast Du hier schonmal den Schuldigen 😉 Ich wohne im schönen Berlin, der Stadt die fast niemals schläft.

Beruflich befinde ich mich aktuell in einer sehr interessanten Phasen, denn neben dem Aufbau diverser Blogs und Webseiten über Themen die mir sehr am Herzen liegen arbeite ich zusätzlich als Internet- und Webdienstleister und verhelfe Unternehmen ihre digitale Präsenz im World Wide Web zu verbessern.

Was qualifiziert einen Webdienstleister nun dazu über Stichsägen zu schreiben, immerhin bist Du hier nicht aus spaß hier um mich kennenzulernen. Lass mich Dir kurz meine Geschichte erzählen wie es dazu gekommen ist. Im Sommer 2016 wollte ich mir eine Stichsäge kaufen. Der Laminat in meiner Wohnung musste zurechtgeschnitten werden. Außerdem standen noch andere Heimwerker Arbeiten auf meiner Warteliste, sodass ich um eine Stichsäge nicht herumkommen konnte.

Natürlich bin ich Schnurstracks auf die Webseite von Amazon gegangen um nach günstigen Stichsägen zu suchen, die Marke war mir zu diesem Zeitpunkt egal. Von Leistung oder Watt ganz zu schweigen. Der Geizhals in mir hat sich für die Nichts-sagende Marke Bavaria entschieden und so kam das Gute Stück Technik nach 1-Tag nach Hause.

Nach nicht einmal 50 Minuten gab die Stichsäge ihren Geist auf. Sofort krallte ich mir das Smartphone und habe den Support angerufen, welcher mir Glücklicherweise ein weiteres Gerät zuschickte, lediglich das kaputte Ding musste ich zurückschicken. Gesagt – Getan. Beim 2. Geräte gab das gute Stück nach gut 2 Stunden den Geist auf. Immerhin ein kleiner Fortschritt!

Trotzdem wollte ich meine 25 € (ja das Gerät war tatsächlich so günstig) zurück haben und bekam sie auch wieder. Nach diesem Tohuwabohu habe ich mich für eine Makita 4351FCTJ entschieden und habe es nie bereut.

Aus dieser Motivation heraus und dem Interesse was eine gute Stichsäge wirklich ausmacht habe ich mich dazu entschieden diese Webseite zu machen.

Ich werde von keinem Hersteller gesponsert oder bekomme irgendwelche Gratifikationen / Belohnungen. Die Finanzierung läuft ausschließlich über sogenannte Affiliate-Links. Wenn Du also über einen dieser ausgehenden Links Klickst gelangst Du auf Amazon.de. Wenn Du dort nun etwas kaufst erhalte ich eine Provision die zwischen 1% und 10% liegt. Die Prozente hängen von der jeweiligen Kategorie ab.

Die Vorteile: Jeder hat schon einmal das folgende Problem gehabt: man klickt auf eine Webseite, will schnellstmöglich den Inhalt sehen und die Seite lädt eine gefühlte Ewigkeit vor sich hin. Viele dieser Internetseiten sind mit Werbung völlig überladen, alles blitzt und blinkt vor sich hin, sodass man sich kaum auf das wesentliche konzentrieren kann. Diese nervige Werbung bleibt Dir hier erspart. Das wiederum wirkt sich positiv auf die Ladegeschwindigkeit der Seite aus.

Wie schon Oben im ersten Absatz erwähnt, werde ich von keinem Hersteller gesponsert. Dadurch ist Bestechlichkeit seitens der Unternehmen unmöglich, denn die Finanzierung läuft ausschließlich über den Versandriesen Amazon ab. Das ermöglicht es mir so Neutral und Objektiv zu berichten, wie kaum ein anderer.

Zahle ich dadurch mehr?

Selbstverständlich nicht! Affiliate-Links dienen lediglich der Aufwandsentschädigung für den Betreiber der Seite. Denn die Arbeit die in ein solches Projekt einfließt ist nicht unerheblich. Aus diesem Grund wäre es unklug von mir diese Chance der Finanzierung nicht wahr zu nehmen. Keiner zahlt mehr. Du wirst gut beraten, nehme ich stark an und beide Seiten sind Glücklich.

Vielleicht ist Dir schon einmal mal zu Ohren gekommen das es im Internet sogenannte Fake-Test Webseiten gibt, welche dem Besucher vorgaukeln sollen, dass alle dargestellten Produkte höchstpersönlich vom Betreiber getestet wurden. Unzählige Webseiten mit dubiosen Domain-Namen wie www.XYZ-Test.de schwirren in der unendlichen Weite des Internets herum. Was für seriöse Anbieter wie dem Stiftung Warentest ein völliges Desaster ist.

Transparenz

Testberichte über Stichsägen zu lesen ist in jeder Hinsicht schlau, dennoch gibt es bei den Meisten Tests einige Probleme die sich kaum einer gewahr ist. Wenn wir einen Testbericht oder Ratgeber-Artikel lesen, so tun wir das mit dem Glauben es entspreche der Wahrheit. Leider schwingt bei jedem Test eine gewisse kognitive Verzerrung mit. Soweit das man ein Produkt, welches starke Mängel aufweist vor dem eigentlichen Top Produkt platziert. Daher fassen wir alle auffindbaren Testberichte im World Wide Web zusammen, um ein möglichst objektives Testergebnisse zu erhalten, welches wir als Meta-Testbericht bezeichnen.